EC 1960 Huglfing e. V.

Liebe Stocksportfreunde,

auf diesen Seiten findet Ihr einige Informationen über unser Vereinsleben sowie Veranstaltungshinweise. Wir können mit Recht behaupten, dass wir ein sehr aktives Vereinsleben haben. Wer Interesse an unserem Stocksport hat, kann sich gerne bei unseren Vorstandsmitgliedern melden oder in den Monaten von April bis Oktober Donnerstagabends ab 19 Uhr zum Training oder zu unseren Veranstaltungen erscheinen. Ein Jeder ist herzlich willkommen!

Und nun zu unseren Vereinsnachrichten und Hinweisen:

Herrenturnier startet lange Stocksportwoche, Mixed fällt aus

Am Samstag, 18. Mai beginnt die lange Turnierwoche der Huglfinger Stockschützen mit dem Herrenturnier morgens um 9 Uhr. Meldung ist um 8.30 Uhr. Sieben Mannschaften haben aktuell ihre Teilnahme zugesagt.

Am darauffolgenden Freitag, 24. Mai, findet abends ab 18 Uhr (Meldung) das traditionelle AH-Turnier statt, zu dem mehrere Vereine aus dem Umkreis eingeladen wurden und gemeldet haben.

Erneut sollte das Mixed-Turnier am Sonntag, 26. Mai durchgeführt werden, was aber leider ausfällt, da an diesem Tag der Bezirk erneut kurzfristig ein Damen-Pokalschießen zu unserem Leidwesen angesetzt hat. Dieses ist nun schon zum dritten Mal der Fall, obwohl unser Turnier vorher genehmigt war. Die Leidtragenden sind mal wieder die kleinen Vereine.

Den Abschluss der langen Turnierwoche bildet die Ortsmeisterschaft am 30. Mai ab 12.30 Uhr (Meldung) auf dem Huglfinger Stockplatz, wo die einheimischen Vereine und Firmen um den Ortsmeistertitel kämpfen werden. Näheres hierzu erfolgt in einer gesonderten Ankündigung.

Für Speisen und Getränke ist bei allen Veranstaltungen bestens gesorgt. Es sind alle Hugflinger, Stocksport-interessierte und Vereinsmitglieder herzlich eingeladen.    


Saisoneröffnung mit Ehrung verdienter Vereinsmitglieder

Am Samstag, den 27. April, startete um 15 Uhr das Ziel- und Latterlschießen, mit dem seit Jahren die Sommer-saison eröffnet wird. Aufgrund einiger Krankheitsfälle und der recht kühlen Witterung fanden sich nur 11 Stockschützen zum Wettbewerb ein. Das Latterlschießen gewann mit der Tagesbestnote von 42 Punkten Georg Miller vor den punktgleichen Kontrahenten Andreas Echtler und Robert Kölbl mit 35 Punkten. Beim Zielschießen holte sich mit 116 Punkten Basilius Nutzinger vor Robert Kölbl mit 109 und Christian Miller mit 104 Punkten den Sieg. In der Gesamtwertung wurde mit 146 Punkten Basilius Nutzinger der Frühjahrsmeister knapp vor Robert Kölbl mit 144 und Georg Miller mit 132 Punkten.190427 alle Ehrenmitglieder

Nach dem Zielschießen wurde zu einem gemütlichen Beisammensein zum Krustenbraten in die Vereinshütte geladen. Als Höhepunkt des Abends fand im Anschluss an das Abendessen die Ehrung verdienter Mitglieder statt. Bernhard Nutzinger wurde für seine 51-jährige Mitgliedschaft sowie für seine Verdienste beim damaligen Stockplatz-bau geehrt. Ebenso Karl Maier, der für 50 Jahre Mitgliedschaft und einige Jahre Vorstandschaft geehrt wurde. Beide wurden zu Ehrenmitgliedern des Stockvereins ernannt und erhielten neben der Vereinsurkunde eine Auszeichnung des BLSV sowie die goldene Ehrennadel des Bayerischen Landessportverbandes. Die Ehrenmit-glieder sowie die Sieger des Ziel- und Latterlschießens wurden noch bis spät in die Nacht gefeiert.

Unsere Ehrenmitglieder mit 1. Vorstand (v.l.n.r.): 1. Vorstand Florian Nutzinger, Ehrenmitglieder Andreas Pschorr, Bernhard Nutzinger und Karl Maier.


Wir machen dem Winter wieder den Garaus!

Hüttenputz

Samstag, den 6. April 2019 ab 10 Uhr

Wir richten wieder unseren Stockplatz sowie unsere Vereinshütte für die Sommersaison her!

Neben Gartenarbeiten und Heckeschneiden sind einige Reparaturarbeiten sowie die Reinigung der Hütte vom Winterstaub zu erledigen.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Mitglieder den Vorstand dabei tatkräftig unterstützen.

Wir können jede helfende Hand gebrauchen. Also bis Samstag zum Hüttenputz auf dem Stockplatz!


Hauptversammlung trägt Entscheidungen mit

Zur diesjährigen Generalversammlung der Stockschützen fanden sich am Samstag, den 23. März 2019 um 19 Uhr fast zwei Drittel aller Mitglieder beim Anzinger ein, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen sowie einen neuen Vorstand zu wählen. Neben den alljährlichen Berichten über Veranstaltungen, Mitglieder, Kassenstand und sportlichen Erfolgen wurde die Vorstandsarbeit auch einer kritischen Betrachtung unterzogen. Die Mitgliederzahl ist in den letzten Jahren leicht angewachsen und verbleibt auf über 70 Mitgliedern. Insgesamt sind die Veranstaltungen positiv verlaufen, sind aber auch in ihrer Anzahl notwendig, um überhaupt einen Gewinn zu erzielen. Dieser fiel mit 338,63 € nicht sehr groß aus. Zu dem Erlös müssen noch die Investitionen in einen Laptop und in eine Turniersoftware gerechnet werden, so dass wir dann von über 700 € Gewinn sprechen. Die sportliche Entwicklung im letzten Jahr war mäßig, trotz 50 Turnierteilnahmen gab es wenig TOP-3 Platzierungen. Es gab den Abstieg der ersatzgeschwächten 1. Mannschaft aus der Bezirksoberliga Süd im Sommer und den Wiederaufstieg der zweiten Mannschaft in die Kreisklasse A. Im Winter verblieben die Mannschaften in ihren jeweiligen Klassen. Erstmalig wurde auch an Herren-Duo-Meisterschaften teilgenommen. Die Vorstandsarbeit wurde trotz einiger beruflicher und privater Engpässe als ordentlich eingestuft, ist aber auf zu wenigen Schultern verteilt.

Als ein wichtiger Tagesordnungspunkt stand die periodische Wahl des Vorstandes auf der Agenda. Unter dem Wahlleiter Franz Keller und den Wahlhelfern Andreas Nutzinger und Florian Tafertshofer junior stellten sich folgende Kandidaten zur Vorstandswahl:190323 Vorstand HV EC Huglfing web

    1. Vorstand: Florian Nutzinger (2. v. r.)

    2. Vorstand: Martin Zehetmaier (r.)

    Kassier: Jens Kölbl (2. v. l.) stellt sich für ein Jahr zur Verfügung, bis ein neuer Kandidat gefunden ist.

    Schriftführer: Andreas Knipschild (l.)

    Sportwart: Jannik Bornheim (Mitte)

Alle Kandidaten wurden einstimmig wieder-gewählt.

Zudem standen die Punkte Satzungsergänzung im Bezug auf die EU-Datenschutzgrundverordnung und eine Beitragsanpassung an. In der Satzung wurde zum §10 “Datenschutz und Internet” einige Zusätze in die Satzung einstimmig aufgenommen, mit dem diesen Thema nun abgeschlossen und auf dem aktuellsten Stand ist. Als Gründe für die Beitragserhöhung des Jahresbeitrags um 5 € wurden die steigenden Beiträge der Fachverbände, der Infrastrukturkosten sowie der Getränkepreise angegeben. Derzeit ergeben die Mitgliedsbeiträge eine größere Unterdeckung, die mit dem neuen Beitrag gemildert werden soll. Auch diese Erhöhung wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Die nun wesentlichen Punkte der Hauptversammlung waren der Status des neuen Stockplatzbaus sowie die Gründung und Wahl eines Bauausschusses. Es wurde im Detail über die Gespräche mit der Gemeinde Huglfing und dem BLSV berichtet. Letzterer hat dem Projekt ebenfalls positiv zugestimmt und wird es entsprechend fördern. Der Antrag ist bereits beim BLSV gestellt, es fehlen nur ein paar Unterlagen. Des Weiteren wurden die bisherigen Planungen des Stockplatzes inklusiver der Überdachung vorgestellt und die bisher geführten Gespräche mit der Fa. Birgmeir erläutert. Die ersten Planungen für das Vereinsheim wurden skizziert und erörtert. Dessen Vollendung wird wohl realistisch betrachtet über das Jahr 2020 hinausgehen. Auch die finanzielle Seite wurde angesprochen, da der Stockverein 10% der Bausumme als Eigenleistung stemmen muss. Um das gesamte Projekt nun in die konkrete Phase zu bringen und erfolgreich zu umzusetzen, wurde der Versammlung die Gründung und Wahl eines Bauausschusses empfohlen. Da der Vorstand bereits mit einigen Vereinsmitgliedern gesprochen hatte, wurden entsprechende Kandidaten vorgestellt und einstimmig von der Mitgliederversammlung bestätigt. Der Bauausschuss besteht neben dem Vorstandsmitgliedern aus:

Franz Keller, Basilius Nutzinger, Ludwig Nutzinger, Robert Kölbl und Daniel Hey.

Zusätzlich haben weitere Vereinsmitglieder ihre Unterstützung während der Bauphase angeboten, was vom Vorstand positiv angenommen wurde.

Nach den Terminvorstellungen und den Punkten Wünsche und Anträge sowie Verschiedenes wurde die Versammlung gegen 21.30 Uhr vom ersten Vorstand beendet. Anschließend gab es noch ein gemütliches Beisammensein bis Mitternacht.


Einladung zur Hauptversammlung beim Anzinger

Der Vorstand lädt alle Vereinsmitglieder zur traditionellen Hauptversammlung für Samstag, den 23. März 2019 um 19 Uhr beim Anzinger ein. In diesem Jahr stehen zusätzlich wichtige Punkte auf der Tagesordnung. Diese sind Neuwahlen des Vorstandes, Beitragserhöhung im gemäßigten Rahmen zwecks Deckung der laufenden Kosten, Stockplatzverlagerung sowie eine Satzungsergänzung bezüglich des bereits in der Satzung aufgenommenen Datenschutzes gemäß EU-DSGVO. Des Weiteren wird über die Aktivitäten und Erfolge des vergangenen Jahres berichtet sowie das Programm für 2019 vorgestellt:

      Agenda

      1.   Begrüßung durch den 1. Vorstand

      2.   Totengedenken

      3.   Bericht des Schriftführers

      4.   Kassenbericht

      5.   Bericht der Kassenprüfer

      6.   Bericht des Sportwarts

      7.   Entlastung des Vorstandes

      8.   Neuwahlen

      9.   Ehrungen (erfolgt ordnungsgemäß auf der Saisoneröffnung am 27. April 2019 um 18 Uhr im
            Vereinsheim)

      10. Satzungsergänzung zum Datenschutz (190223 Ergänzung zur Satzung)

      11. Beitragserhöhung

      12. Status neuer Stockplatz

      13. Gründung und Wahl des Bauausschusses

      14. Termine

      15. Wünsche und Anträge

      16. Verschiedenes

Wünsche und Anträge, die auf der Hauptversammlung zusätzlich zur Agenda diskutiert werden sollen, können bis zum 15. März 2019 beim

eingereicht werden. Über eine Teilnahme und rege Beteiligung seitens der Vereinsmitglieder freut sich der Vorstand.


2. Mannschaft verbleibt in der Kreisklasse

Am Samstag, den 2. März 2019, fanden wieder in der Peißenberger Eissporthalle die Meisterschaften Winter 2018/2019 statt, zu der zwölf Mannschaften gemeldet hatten, aber nur neun Teams antraten. Die zweite Mannschaft von uns spielte in der Besetzung Jannik und Sascha Bornheim, Daniel Hey und Andreas Echtler. Nach acht Spielen Spielen stand die Entscheidung fest. Der EC 1960 belegte in der Endabrechnung den siebten Platz mit 4:12 Punkten. Aufsteiger in die neue Kreisoberliga sind als Meister die zweite Mannschaft des SV Polling, der SV Hohenfurch sowie die zweite Mannschaft des TSV Peißenberg, denen wir alle zu ihrem Erfolg gratulieren. Die zweite Mannschaft des EC Huglfing verbleibt in der Kreisklasse des Kreises 301.


1. Mannschaft schließt als beste aus dem Landkreis ab

Wie all die letzten Jahre zuvor wurde die Bezirksliga-Meisterschaft auch im Winter 2018/2019 in einer Hin- und Rückrunde (26. Januar und 23. Februar 2019) ausgespielt, die beide in der Peißenberger Eissporthalle durchgeführt wurden. Insgesamt traten 20 Mannschaften zur Meisterschaft an. Für den EC 1960 Huglfing waren als erste Mannschaft Basilius und Florian Nutzinger sowie Jens und Robert Kölbl gemeldet. Nach zwölf Spielrunden in der Hinrunde belegte unsere erste Mannschaft einen hervorragenden sechsten Platz, vier Punkte hinter einem Aufstiegsplatz und hegte somit ambitionierte Hoffnungen für einen Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga Süd. In der Rückrunde, in der noch acht Spiele ausgetragen wurden, gewannen unsere Huglfinger leider nur noch vier Spiele und fielen somit auf den achten Rang zurück, so dass der Wiederaufstieg nicht mehr möglich war. Nichtsdestotrotz schloss unsere Mannschaft als bestes Team im Landkreis Weilheim-Schongau die Wintersaison ab. Der Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga Süd wird nun im nächsten Jahr angepeilt.


Andreas Echtler gewinnt Stoßbuddelturnier

Am diesjährigen Stoßbuddelturnier, das wieder beim “Alten Wirth” am 5. Januar um 19 Uhr stattfand, nahmen 22 Stockschützen teil. Von 18 bis 80 Jahren war alles vertreten, was wiederum zeigt, dass bei den Huglfinger Stockschützen alt und jung gut miteinander harmonieren. Um 22 Uhr stand der Sieger des Abends fest. Andreas Echtler, langgedienter Stockschütze gewann mit 58 Punkten recht deutlich vor Basilius Nutzinger mit 52 Punkten sowie dem Neumitglied Alexandra Lange mit 50 Punkten. Nach der Siegerehrung wurden noch einige Mannschafts-spiele bis spät in die Nacht ausgetragen. Insgesamt war es wieder ein geselliger Stockschützenabend, an dem auch sehr viele junge Mitglieder vertreten waren.


Stoßbuddelturnier am Samstag, 5. Januar 2019, um 19 Uhr
beim ”Alten Wirth”

Liebe Stocksportfreunde, wir veranstalten wieder traditionsgemäß unser Stoßbuddelturnier in der Gaststube beim “Alten Wirth”€. Ob Vereinsmitglied oder nicht, jeder ist willkommen und kann teilnehmen. Startgeld für den Abend: 5 € pro Teilnehmer.

 

eisstock24-langes Logo